Große Freude bei der Tafel Künzelsau. „Der Sommer kann kommen“, freut sich Thomas Kallerhoff, Dienststellenleiter der Diakonie in Künzelsau bei der Übergabe der Klimaanlage für den Tafel Transporter. Mit dem Fahrzeug werden überschüssige, einwandfreie Lebensmittel in der Region abgeholt. Nun können die gespendeten Lebensmittel bei der Fahrt vor Hitzeschäden bewahrt werden.

Die Kosten für den Einbau der Klimaanlage hat die Albert Berner-Stiftung übernommen, die der Tafel den weißen Opel Combo Cargo XL im Dezember 2019 bereits gespendet hatte. Nach technischen Problemen bei der Umrüstung konnte das Vorhaben nun pünktlich zum Beginn der wärmeren Jahreszeit verwirklicht werden. Die Lebensmittel wie zum Beispiel Salate oder Erdbeeren können mit der Klimaanlage vor übermäßigen Temperaturen beim Transport geschützt werden.

Adalbert Merkle ist ehrenamtlicher Fahrer für die Tafel. Auch er freut sich, dass die Lebensmittel auf der Fahrt über das Hohenloher Umland frisch bleiben: „Ich finde es großartig, dass im Tafelladen Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit haben, Lebensmittel günstig zu erwerben. Hier wollen wir helfen, ohne viele Worte“, sagt Ursula Berner, Stiftungsratsvorsitzende der Albert Berner-Stiftung.

Die Albert Berner-Stiftung gehört zu den festen Förderern der Einrichtung. Lebensmittel und sonstiger Bedarf werden zum Teil nach einer Wunschliste eingekauft oder persönlich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Berner Deutschland vorbeigebracht. Das Großhandelsunternehmen hat dem Tafelladen im Rahmen seiner sozialen Projekte im vergangenen Sommer auch einen überdachten Eingangsbereich mitfinanziert. Das Besondere daran: Berner Deutschland fördert gemeinnützige Einrichtungen und Vereine nicht nur mit Geld- oder Sachspenden, sondern obendrein mit Know-how und Manpower. So packten freiwillige Helfer des Unternehmens zum Beispiel auch beim Aufbau der Überdachung kräftig mit an.

Foto: © Tafelladen Künzelsau