Glänzender Auftritt für das Nationalteam Deutsches Baugewerbe bei den EuroSkills 2018. Die von Berner geförderten Handwerkstalente gewannen bei der EM in Budapest zweimal Gold und zweimal Bronze. Damit haben zum ersten Mal überhaupt alle Wettbewerbsteilnehmer der Mannschaft eine Medaille errungen.

Christoph Rapp (21) aus Schemmerhofen (Baden-Württemberg) ist nun Europas Maurer Nummer eins. Es ist die erste Medaille eines deutschen Maurers bei internationalen Berufswettbewerben seit 2005. Alexander Schmidt (22) aus Adelshofen (Bayern) holte im Wettbewerb der Stuckateure ebenso die Goldmedaille für das Nationalteam Deutsches Baugewerbe.

© ZDB © ZDB

 

 

 

 

 

Fliesenleger Cedrik Knöpfle (21) aus Löffingen (Baden-Württemberg) erreichte den dritten Platz und erhielt die Bronzemedaille. Bronze ging auch an das Betonbauer-Team, Timo Schön (22) aus Velburg und Medin Murati (21) aus Warmisried, beides Bayern.

© ZDB

© ZDB

 

 

 

 

 

In allen Wettbewerben mussten die Teilnehmer für ihren Beruf typische Tätigkeiten ausführen, dabei ging es vor allem um Präzision und Genauigkeit in der Ausführung. Die Teilnehmer hatten an den drei Wettbewerbstagen 18 Stunden Zeit für die Aufgabe.

Nationalteam Deutsches Baugewerbe

Das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes besteht aus den besten deutschen Nachwuchshandwerkern im Baugewerbe und wird vom Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, dem größten und ältesten Bauverband in Deutschland, getragen. Neben dem Fliesenleger gehören Beton- und Stahlbetonbauer, Maurer und Stuckateure dazu. Mit der Teilnahme an internationalen Berufswettbewerben werden die besten Nachwuchskräfte gefördert.

EuroSkills 2018

Die Berufseuropameisterschaft „EuroSkills 2018“ fand vom 25. bis 29. September in Budapest/Ungarn statt. 525 Teilnehmer aus 28 europäischen Ländern und Regionen zeigten in 37 offiziellen Wettbewerben ihr Können. Das Team von WorldSkills Germany und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks ging mit 23 jungen Fachkräften in 17 Einzel- und 3 Teamwettbewerben an den Start. Dazu gehörten auch die Mitglieder des Nationalteams des Deutschen Baugewerbes mit einem Fliesenleger, einem Maurer, einem Stuckateur und zwei Beton- und Stahlbetonbauern.

© ZDB / Uwe Schneider

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Ihr Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen an