Berner Betriebsbesichtigung

35 Mitglieder der Gruppe 60plus der St. Paulus-Gemeinde Künzelsau besichtigten den Betrieb von Berner Deutschland in Garnberg.

Daniel Kleiner, Referent Logistik, und der ehemalige Berner Mitarbeiter Manfred Schülein führten die Gäste durch das Logistikzentrum. Sie zeigten den gesamten Ablauf – vom Wareneingang über die Kommissionierung bis hin zum Versand.

Berner beliefert aus Künzelsau das ganze Bundesgebiet. Der Markt in der Schweiz wird ebenfalls abgedeckt. Das heute 15.000 m² große Logistikzentrum wurde 1988 errichtet und im Laufe der Jahre sukzessive erweitert. Rund 6.000 Paketsendungen und 100 Palettenlieferungen mit einem Gesamtgewicht von über 65 Tonnen verlassen das weitläufige Firmengelände am Garnberg jeden Tag.

Die Auszubildenden von Berner stellten der Besuchergruppe außerdem den Profi Point in Künzelsau vor. Das Besondere an dieser Verkaufsniederlassung: Der Shop wird komplett von den jungen Nachwuchskräften aus den kaufmännischen und logistischen Fachbereichen gemanagt. Ziel des praxisnahen Konzeptes ist es, die „Experten der Zukunft“ sowohl in ihrer beruflichen als auch persönlichen Entwicklung bestmöglich zu fördern. Für das innovative Ausbildungsmodell wurde Berner von der TÜV Süd Akademie als Exzellenzunternehmen ausgezeichnet.

Ein weiteres Highlight der Firmenbesichtigung war der Einblick in das umfangreiche Berner Produktsortiment, das insgesamt rund 75.000 Artikel umfasst. Ingo Nenninger, kaufmännischer Leiter des Unternehmens, begrüßte die Gruppe abschließend im modernen Betriebsrestaurant, das vor Kurzem bei einem deutschlandweiten Kantinentest, durchgeführt vom Verein „Food & Health“ und dem Magazin Focus, mit einem Top-Ergebnis ausgezeichnet wurde. Alle Beteiligten ließen den Nachmittag dort in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen ausklingen.