Die Berner Group hat im zurückliegenden Geschäftsjahr 2017/2018 den um Konsolidierungseffekte bereinigten Umsatz um 2,4% gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Auf Basis reiner Arbeitstage ist der Umsatz der Gruppe um 4,6% gewachsen.

Insgesamt erzielte das B2B-Handelsunternehmen Umsatzerlöse von rd. 1,042 Mrd. Euro aus dem europaweiten Verkauf von Produkten an Profis in Industrie, Autowerkstätten und Handwerksbetrieben (Vj. rd. 1,018 Mrd. Euro). Die Produktivität des Außendienstes legte bei den Unternehmenstöchtern Berner um ca. 3,0 % und bei BTI um 3,3% zu.

Die Marke Berner war 2017/2018 mit rund 786 Mio. Euro die umsatzstärkste Marke der Gruppe. Das Umsatzplus für die in 25 Ländern Europas tätige Marke lag bei 3,6%. Auf Basis des Arbeitstagevergleichs ist Berner 5,4% gegenüber dem Vorjahr gewachsen.

„Wir sind näher am Kunden, erkennen Marktveränderungen früh und entwickeln unser Geschäftsmodell flexibel weiter.“ (COO Carsten Rumpf)

Der positive Trend beim Umsatz bestätigt sich auch im ersten Quartal 2018/19. Das Plus der Berner Group lag für die ersten drei Monate bei 4,0 %.

Nähere Informationen finden Sie in der entsprechenden Pressemitteilung der Berner Group. (www.berner-group.com).

Zur Pressemitteilung