Vor gut 1,5 Jahren startete Berner Deutschland mit Cargoclix, einem kostenlosen Onlineportal zur Buchung von Zeitfenstern für Warenanlieferungen und -abholungen. Aufgrund der Erfolge, die mit der Einführung durch die Teams um unsere Logistikkollegen Daniel Pecher (Abteilungsleiter Wareneingang) und Markus Bode (Abteilungsleiter Warenausgang) erzielt werden konnten, wurde das innovative System im nächsten Schritt jetzt auch gruppenweit ausgerollt.

So wurde Cargoclix zwischen Februar 2018 und Januar 2019 sukzessive für die Wareneingänge von Berner Italien, Niederlande, Spanien und Frankreich sowie bei Wigo in Bad Kreuznach aufgebaut und live geschaltet. Die Zeitfensterbuchung erfolgt hierbei durch die Speditionen und Lieferanten vor Anlieferung.  Abhängig von Umfang und Art der Fracht bietet das System automatisch einen passenden Slot in entsprechender Länge an.

Diese moderne Art der Anliefersteuerung schafft zum einen Transparenz: Dank der Nutzung von Zeitfensterbuchungssystemen wird ersichtlich, welche Ware welches Lieferanten über welche Spedition in welcher Menge an einem bestimmten Tag und zu einer genau definierten Uhrzeit angeliefert wird. Diese Informationen sind ohne Buchungssysteme und Voranmeldungen nur lückenhaft bis gar nicht erkenntlich.

Effizientere Personalplanung

Darüber hinaus erleichtert die Zeitfensterbuchung die Personaleinsatzplanung im Wareneingang: Während früher aufgrund der ungewissen Warenankunftszeit immer ein Mitarbeiter für die LKW-Entladung abrufbereit sein musste, kann die Anzahl der Mitarbeiter im Wareneingang und deren anderweitiger Einsatz anhand der bekannten Warenankunftszeiten heute besser gesteuert werden. 

Ebenso können umständliche Dokumentationsprozesse von Transportschäden durch das System vermieden werden: Schriftliche Anmerkungen sowie bildhafte Dokumentationen können nun direkt zur entsprechenden Buchung hinzugefügt werden. Für rückblickend gewünschte Einsichten sind alle in Cargoclix verfügbaren Zeitstempel und Informationen der Anlieferung auswertbar.

Kürzere Standzeiten

Letztlich bietet das Portal nicht nur interne Vorteile, sondern verhilft auch den anliefernden Speditionen zu schnelleren Prozessabläufen: Das Zeitfenster garantiert die Verfügbarkeit von freien Rampen und Mitarbeitern zur Ab- oder Beladung eines LKW. Die Anlieferung zu Stoßzeiten wird somit durch die konkrete Zeitfensterbuchung entzerrt, die Bildung von langen Warteschlangen sowie der damit einhergehende Zeitverlust für die anliefernde Spedition vermieden.

„Mit der Einführung von Cargoclix haben wir die Prozesse transparenter gemacht“, fasst Daniel Pecher (siehe Foto) seine positiven Erfahrungen mit Cargoclix zusammen. „Jeder weiß wann was angeliefert wird. Und durch die Zeitfensterbuchung entsteht jetzt auch eine klare Tagesstruktur, die uns eine effiziente Personaleinsatzplanung möglich macht.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Ihr Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen an