Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Außendienst sind in ganz Deutschland unterwegs, um Kunden aus der Kfz-Branche und dem Bau-Handwerk mit Knowhow zu beraten und mit Profi Verbrauchsmaterialen, Werkzeugen, Zubehörartikeln oder Services zu versorgen. In unserer Blog-Serie „Berner vor Ort“ stellen wir Ihnen einmal im Monat eine Kollegin oder einen Kollegen vor. Diesmal haben wir bei Torsten Bachmann nachgefragt.

Wie sind Sie zu Berner gekommen?
Ich trainiere die Defense der Schwäbisch Hall Unicorns. Das ist eine American-Football-Mannschaft. Einer meiner Spieler, mein ehemaliger Gebietsverkaufsleiter, hat mich gefragt, ob ich mir vorstellen kann, zu Berner zu wechseln. Ich hatte nach 20 Jahren im Einzelhandel schon länger mit dem Gedanken gespielt, etwas anderes auszuprobieren. Also musste ich nicht lange überlegen und habe zugesagt. Bis heute habe ich diese Entscheidung keinen Tag bereut.

Was macht Ihnen an Ihrer Arbeit im Vertrieb bzw. bei Berner am meisten Spaß?
Da gibt es zahlreiche Aspekte: Ich genieße viele Freiheiten, kann mir den Tag selbst durchplanen und bin quasi mein eigener Chef. Auch der Umgang mit Kunden gefällt mir sehr gut. Unsere Kunden sind ehrlich und direkt. Man weiß sofort, woran man ist, weil keiner einen Hehl aus seiner Meinung macht. Das reizt mich ungemein und hat mich auch persönlich weitergebracht. Denn es kann schon eine Herausforderung sein, sich auf all die unterschiedlichen Charaktere einzustellen und diese von sich, aber auch von unseren Produkten zu überzeugen. Aber genau das macht mir Spaß.

Welches Kundenerlebnis ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben?
Ein Kunde aus Schifferstadt und ich haben bei unserer ersten Begegnung schnell gemerkt, dass wir beide aus der Mannheimer Ecke kommen. Als wir uns ein bisschen länger unterhalten haben, hat sich rausgestellt, dass wir sogar in der gleichen Straße gewohnt haben (lacht). So klein ist die Welt. Heute haben wir ein sehr gutes Verhältnis zueinander und sprechen miteinander selbstverständlich (fast) nur im Dialekt.

Was denken Sie, wie viele Kilometer Sie schon für Ihre Kunden zurückgelegt haben?
Puh, das kann ich gar nicht so genau sagen. Auf jeden Fall eine Menge. Aber die, die ich zurückgelegt habe, haben sich auf jeden Fall gelohnt.

Womit kann Berner Ihrer Meinung nach bei seinen Kunden am meisten punkten?
Neben unserer Kundenbetreuung im Außendienst bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Omni-Channel-Angebot, das meiner Meinung nach einzigartig in der Branche ist. Beispielsweise unser Onlineshop hat eine großartige Performance, bietet eine hervorragende Infrastruktur und ist vom Aufbau her absolut bedienerfreundlich. Das bekomme ich auch regelmäßig von unseren Kunden bestätigt.

Meine Lieblings Berner Produkt ist …
… definitiv der Hammerbohrer aus der RockBeaver-Serie. Die Serie ist einfach große Klasse, weshalb ich sie jedem nur empfehlen kann. Das Produkt hat mich von seiner Logik überzeugt. Durch eine großvolumige Spiralgeometrie kann Bohrmehl schneller und einfacher abtransportiert werden. Dadurch gerät beim Bohren nichts ins Stocken und man erreicht insgesamt eine bessere Geschwindigkeit beim Bohren.

Steckbrief
Name: Torsten Bachmann
Alter: 43
Division: Bau/Metall
Einsatzgebiet: rund um Heilbronn, Speyer, Sinsheim, Eppingen
Bei Berner seit: seit Juli 2018
Hobbys: Familie und Freunde, American Football, Golf

Haben Sie auch Lust auf einen Job im Außendienst bei Berner bekommen? Dann schauen Sie doch einmal auf unserem Karriereportal vorbei.

In unserer Blog-Serie „Berner vor Ort“ sind bisher Interviews mit folgenden Außendienst-Mitarbeitern erschienen: