Im Interview mit uns gibt Andy Beyer hilfreiche Bewerbungstipps. Der Personal Recruiter (42) arbeitet seit März 2015 für Berner Deutschland.

Herr Beyer, wo finde ich bei Berner offene Stellen?
Alle offenen Vakanzen findet man tagesaktuell auf unserer Homepage. Gleichzeitig nutzen wir große Online-Stellenbörsen wie Indeed und Stepstone, themenspezifische Plattformen wie Xing oder schalten Stellenanzeigen in Printmedien. Außerdem informieren wir natürlich auch regelmäßig auf Karrieremessen über unsere Jobangebote.

Und wie bewerbe ich mich, wenn ich ein interessantes Jobangebot gefunden habe?
Der einfachste Weg, seine Bewerbung einzureichen, ist ebenfalls unsere Karriereseite im Internet. Dort besteht die Möglichkeit, direkt die entsprechenden Daten einzupflegen. Natürlich kann man auch die E-Mail-Adresse jobs@berner.de nutzen oder ganz klassisch seine Unterlagen in Papierform bei uns einreichen. Wir digitalisieren das dann.

Worauf sollten Bewerber achten?
Wichtig ist im ersten Schritt vor allem, dass wir die wesentlichsten Informationen wie Kontaktdaten, Lebenslauf sowie relevante Abschluss-/Arbeitszeugnisse von den Kandidaten erhalten.

Gerade das Anschreiben bereitet vielen Bewerbern Kopfzerbrechen. Haben Sie hier einen Tipp?
Bleiben Sie authentisch! Greifen Sie nicht auf Standard-Floskeln zurück, sondern geben Sie uns einen ersten Einblick in Ihre Präferenzen, Motive und was Sie als Persönlichkeit ausmacht. Natürlich freuen wir uns auch über wichtige zusätzliche Informationen wie ein möglicher Eintrittstermin, Gehaltsvorstellungen oder Umzugsbereitschaft.

Wie läuft der Bewerbungsprozess danach ab?
Wenn Sie Ihre Unterlagen online richtig einpflegen, bekommen Sie sofort eine Eingangsbestätigung von uns. Die Bewerbung wird dann schnellstmöglich durch den für die Region bzw. die entsprechende Position zuständigen Recruiter gesichtet. In der Regel geben wir schon innerhalb von zwei Wochen ein erstes Feedback.

Verbunden mit der Einladung zum Gespräch?
Ja. Sollte das Profil auf die zu besetzende Stelle passen, laden wir den Kandidaten bzw. die Kandidatin zu einem Gespräch nach Künzelsau in unserem Stammhaus oder auch in der jeweiligen Außendienstregion ein. Hier geht es neben einem ersten Kennenlernen vor allem um den Abgleich der gegenseitigen Erwartungen sowie der fachlichen und persönlichen Qualifikation des Bewerbers. Bei einem positiven Verlauf gibt es in der Regel ein vertiefendes Zweitgespräch mit den für die Position zuständigen Führungskräften, in dem dann meist final alle noch offenen Fragen geklärt werden, um zeitnah eine Einstellungsentscheidung treffen zu können.

Worauf achten Sie selbst am meisten?
Natürlich ergeben Form und Vollständigkeit der Unterlagen ein erstes Bild des Kandidaten. Außerdem lassen sich daraus oft Rückschlüsse auf die Ernsthaftigkeit der Bewerbung ableiten. Im Bewerbungsgespräch geht es um den persönlichen Eindruck, den der Kandidat macht, wenn er beispielsweise sich und seine Vita noch einmal vorstellt. Hier gilt es vor allem zu prüfen, dass die Aussagen zu den Informationen aus Lebenslauf und vor allem Arbeitszeugnissen passen. Wichtig für mich ist aber auch, den Kandidaten eine realistische Jobbeschreibung zu geben. Das heißt: Seine individuellen Vorstellungen hinsichtlich der angestrebten Position oder die Wünsche an einen potentiellen Arbeitgeber mit unserem Wertesystem und dem tatsächlichen Tätigkeitsprofil der Aufgabe abzugleichen. Jeder Bewerber muss wissen, was ihn erwartet.

Was spricht denn für einen Job bei Berner?
Es ist natürlich nicht möglich, hier alle Vorteile aufzuzählen. Deshalb beschränke ich mich auf einige für mich persönlich zentrale Punkte. Als einen wichtigen Faktor möchte ich die Nachhaltigkeit und Werteorientierung eines organisch gewachsenen Familienunternehmens nennen. Dazu gehört insbesondere auch der gute Zusammenhalt unter Kollegen und die Wertschätzung der Mitarbeiter. Berner bietet zudem verschiedene individuelle Perspektiven zur fachlichen wie persönlichen Weiterentwicklung. So gibt es bei uns im Unternehmen zahlreiche Beispiele, in denen Mitarbeiter gezielt über Fach- und Führungslaufbahnen auf verantwortliche Positionen vorbereitet wurden, die sie dann auch erfolgreich übernommen haben. Wer mehr wissen möchte, kann gerne eine Mail an jobs@berner.de senden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Ihr Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen an