Bei vielen Tätigkeiten im Bauhandwerk wird Schmutz und Staub aufgewirbelt. Nach wie vor nehmen Handwerker die freigesetzten Partikel oftmals als zwangsläufig auftretende Begleiterscheinung wahr, obwohl es inzwischen zahlreiche Produkte und Lösungen gibt, die die Belastungen für die Beschäftigten wirksam reduzieren. Diese sind jedoch leider in der Praxis noch immer zu unbekannt oder werden nur von wenigen Betrieben genutzt. Aus diesem Grund hat die Berufsgenossenschaft Bau (kurz: BG BAU) jetzt das Aktionsprogramm „Staubminimierung beim Bauen“ ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Industrieunternehmen sollen so verstärkt vor allem junge Menschen in der Handwerksausbildung für das Thema sensibilisiert werden.

Auch Berner unterstützt die Initiative: Gemeinsam mit anderen Herstellern stellt Berner besonders präventive und staubreduzierende Werkzeuge für die außerbetriebliche Ausbildung von jungen Handwerkern zur Verfügung. Dazu zählen beispielsweise der Nass- und Trockensauger oder der Bohr- und Meißelhammer.

Im Rahmen der Kooperation wurden Ausbilder, die in der überbetrieblichen Ausbildung tätig sind, mit modernsten staubarmen Produkten von Berner ausgestattet. Fachleute beraten und betreuen als „Arbeitsschutzpaten“ die Ausbilderinnen und Ausbilder in den rund 286 überbetrieblichen Ausbildungsstätten der Bauwirtschaft sowie in Meisterschulen zur Arbeitssicherheit. Dort werden die Maschinen und Geräte ab sofort in Schulungen oder Seminaren zum Thema Arbeitsschutz auch praktisch erlebbar vorgeführt.

„Diese gemeinsame Initiative macht es erstmals möglich, künftig schon den beruflichen Nachwuchs für staubarmes Arbeiten zu sensibilisieren, indem sie mit den technischen Möglichkeiten vertraut gemacht werden. Das kann nur gelingen, wenn staubarme Techniken und Technologien bereits früh in die Ausbildung integriert werden“, betont Bernhard Arenz, Leiter der Prävention der BG BAU.

BG BAU fördert Berner Produkte

Berner bietet mehrere Produkte für staubarmes Arbeiten im Bauhandwerk, mit deren Hilfe sich die Staubbelastungen wirksam mindern lassen und die durch Arbeitsschutzprämien der BG BAU gefördert werden. Durch staubtechnische Untersuchungen der BG BAU wurde die Wirksamkeit der Produkte belegt und in den Katalog der Arbeitsschutzprämien der BG BAU aufgenommen. Handwerksbetriebe, die solche Geräte anschaffen, können so einen finanziellen Zuschuss der BG BAU für folgende Produkte erhalten:

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Ihr Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen an