Gefragt, gesagt: Blitz-Interview mit dem Bau-Nationalteam

1
1049

Leistung und Leidenschaft verbinden. Er ist der Fliesenleger der in diesem Jahr für Deutschland bei den EuroSkills antreten und als Teil des Bau-Nationalteams in Budapest alles geben wird. Welche Ziele er sich dabei gesetzt hat, verrät uns heute Cedrik Knöpfle in unserem Berner Blitz-Interview.


Wie bist du eigentlich ins Nationalteam gekommen?
Durch den ersten Platz bei der Deutschen Meisterschaft 2016 in Mölln. Danach wurde ich für das Nationalteam nominiert und wurde so EM-Teilnehmer der Fliesenleger.

Was ist der Vorteil im Nationalteam des deutschen Baugewerbes zu sein?
Ich sehe darin viele positive Aspekte: Leute kennenlernen, neue Erfahrungen und komplexe Aufgaben.

Welche Fähigkeiten muss ein Nachwuchshandwerker aus deiner Sicht mitbringen, um Teil des Nationalteams zu sein?
Ganz klar braucht man handwerkliches Geschick! Um erfolgreich Wettbewerbe bestreiten zu können, braucht es auch Konzentration, Motivation und Teamfähigkeit.

Welche Ziele hast du für die EuroSkills im September?
Europameister werden – aber das will wohl jeder, der im September antritt. Mein Mindestziel ist, dass ich das Werkstück in der vorgegebenen Zeit fertig bekomme und mit meiner Leistung zufrieden bin, denn dann habe ich mich richtig vorbereitet.

Zum Schluss möchten wir dich noch bitten diesen Satz zu ergänzen: Mein Lieblingswerkzeug von Berner ist …
… der Sicherheitsschuh “Point”.

 

Hier geht’s zu den weiteren Interviews mit dem Bau-Nationalteam:

 

 

 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Ihr Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen an