Pocket Flood Light für Kfz-Profis

0
206

Eine Lösung die einleuchtet. Die neue Pocket Flood Light 10 W ergänzt ab sofort das LED-Arbeitslampensortiment von Berner Deutschland. Die Produktinnovation schließt damit die Lücke zwischen Arbeitshandlampen und Arbeitsstrahlern. Ob bei Arbeiten im Motorraum, beim Reifenwechsel oder bei der Prüfung des Unterbodens: Die neue Berner Leuchte ist praktisch und multifunktional einsetzbar.

Für saubere und effiziente Arbeiten rund um das Auto ist die richtige Ausleuchtung des Arbeitsbereichs oft entscheidend. Deshalb sorgt die neue Berner Pocket Flood Light 10 W mit einer Helligkeit von 1.500 Lux für optimales Licht. Sie ist damit bis zu sieben Mal heller als eine handelsübliche Arbeitshandlampe. Zusätzlich sorgt die gewölbte Linse für einen extra breiten Lichtkegel von bis zu zwei Metern.

Die Lampe erfüllt darüber hinaus die Schutzklasse IP65 und ist somit staubdicht und in der Werkstatt vollständig gegen Strahlwasser geschützt.

Besonders praktisch: Dank dem Bügel mit zwei starken, integrierten Magneten kann die Arbeitslampe an allen Metallflächen sicher befestigt und die Neigung variabel eingestellt werden. Mit dem Zubehör-Clip lässt sie sich sogar auf nicht-metallischen Oberflächen anbringen. So wird sichergestellt, dass man jederzeit beide Hände frei hat.

Berner Pocket Flood Light am Unterboden
Berner Pocket Flood Light befestigt am Unterboden
Berner Pocket Flood Light befestigt an Karosserie
Berner Pocket Flood Light befestigt an Karosserie

 

 

 

 

 

Ein 3,7 Volt starker Akku sorgt bei maximaler Leuchtkraft von 1000 Lumen für eine Leuchtdauer von bis zu drei Stunden – umgestellt auf die zweite, reduzierte Stufe sogar doppelt so lang. Die integrierte Anzeige zeigt jederzeit den Akkustand an. Sollte dieser einmal leer sein, kann die Lampe durch den integrierten Micro USB-Anschluss innerhalb weniger Stunden wieder aufgeladen werden.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

 

Download der Pressemitteilung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Ihr Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen an