Wenn das eigene Kind schwer erkrankt, steht das Leben der betroffenen Eltern von heute auf morgen Kopf. Die meist langwierigen Behandlungen sind kräftezehrend, Sorgen und Ängste bestimmen den Alltag. Viele suchen in solchen Fällen den Austausch mit anderen Familien in der gleichen Situation. Die Elterninitiative leukämie- und tumorerkrankter Kinder Suhl / Erfurt e.V. bietet eine solche Plattform. Mithilfe unterschiedlichster Maßnahmen, Aktionen und Projekte möchte der Verein den Familien zudem ein Stück Normalität zurück schenken. Um diese wichtige Arbeit zu unterstützen, erhielt die Einrichtung jetzt eine Geldspende in Höhe von 4.000 Euro von Berner.

Soziale und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, ist ein fester Bestandteil der Firmenkultur bei Berner. Das Familienunternehmen aus Künzelsau lebt diesen Wert nach innen wie nach außen. So stellte Berner der Elterninitiative neben der Geldspende beispielsweise auch Werkzeuge und Materialien für den Bau von Insektenhotels kostenlos zur Verfügung.

 

„Wir freuen uns sehr über das Engagement von Berner und die Geld- und Sachspende. Damit können wir im nächsten Sommer wieder eine tolle Geschwisterfreizeit organisieren“, berichtet Karin Allstädt (Bild rechts) vom Elternverein. Denn oftmals sind es gerade die Geschwister von erkrankten Kindern, die zu kurz kommen. Damit auch die Geschwister eingebunden werden und verstehen, was eine Krebserkrankung bedeutet, bietet die Initiative spezielle Angebote wie die Geschwisterfreizeit oder Geschwistertage an.

Für die Kinder war es ein Heidenspaß, die Insektenhotels zu bauen, sie hatten einen wunderbaren Tag fernab des Klinik- und Therapiealltags. (Karin Allstädt, Schatzmeisterin Elterninitiative leukämie- und tumorerkrankter Kinder Suhl / Erfurt e.V.)

Wenn es um solche besonderen Maßnahmen, Aktionen und Projekte geht, sind Vereine oder Einrichtungen wie die Elterninitiative heute immer mehr auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Bereits im letzten Jahr hat Berner deshalb anlässlich des 60. Firmenjubiläums 60 soziale Projekte in ganz Europa unterstützt. Aufgrund der durchweg positiven Resonanz stand schnell fest: Auch 2018 wird sich das Unternehmen wieder mit Manpower, Geld- und Sachspenden für soziale Projekte einsetzen. Entsprechende Vorschläge der Belegschaft konnten bis Ende Juni eingereicht werden.

Christian Backes (Bild rechts), der als Gebietsverkaufsleiter im Bereich Bau-Handwerk die Region rund um Erfurt, Jena, Halle und Braunschweig betreut, ist dem Aufruf der Berner Group gefolgt und hat die Unterstützung der Elterninitiative leukämie- und tumorerkrankter Kinder Suhl / Erfurt e.V. vorgeschlagen. „Es freut mich sehr, dass wir die wichtige Arbeit des Vereins fördern können“, sagt er. „Gemeinsam mit den Kindern und ihren Geschwistern die Insektenhotels zu bauen und ihnen so etwas Ablenkung vom schweren Klinikalltag zu schenken, hat mir sehr viel Spaß bereitet.“

Berner unterstützt erneut europaweit soziale Projekte

2017 unterstützte das Familienunternehmen Berner anlässlich seines 60-jährigen Firmenjubiläums 60 soziale Projekte in ganz Europa mit insgesamt mehr als 500.000 Euro. Auch 2018 wird dieses soziale Engagement fortgesetzt: Mit Manpower, Geld- und Sachspenden unterstützt Berner erneut ganz unterschiedliche Einrichtungen und Institutionen, die sich im sozialen Bereich engagieren. Nähere Infos unter: https://www.berner-group.com/unsere-werte/verantwortung

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Ihr Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen an