Berner unterstützt Grundschüler bei Fußball-WM

0
182

Wer bei den Profis den WM-Titel gewinnt, wissen wir erst am kommenden Sonntag, wenn das Finale zwischen Frankreich und Kroatien im Luschniki-Stadion von Moskau nach 90 + X Minuten abgepfiffen wird. An der Grundschule Taläcker steht der Sieger unterdessen schon jetzt fest. Denn parallel zur Weltmeisterschaft in Russland haben die Jungen und Mädchen aus dem Künzelsauer Stadtteil ihr eigenes kleines Fußballturnier veranstaltet.

Einige Tage vor dem Eröffnungsspiel wurden den jeweiligen Teams in einer Schulversammlung Länder zugeordnet und Trikots mit der passenden Nationalflagge bemalt. Die T-Shirts der Mannschaften sponserte die Firma Berner. Mit einem gemeinsamen Tanz wurde die Schul-WM dann feierlich eröffnet.

Während die Mädchen in der Sporthalle ihr Können zeigten, jagten die Jungen auf dem „Roten Platz“ dem runden Leder hinterher. Schüler, Lehrer und Eltern feuerten die insgesamt 26 Teams kräftig an, so dass viele Tore fielen. Natürlich wurde auch darauf geachtet, dass sich alle an die Regeln hielten. „Der Schiedsrichter meinte, dass unsere Schüler extrem fair gespielt hätten“, sagt Schulleiterin Kerstin Rock.

Damit die Spielerinnen und Spieler top versorgt waren, hatten einige Eltern Obst zur Verpflegung bereitgestellt. „In den Pausen gab es so manche Teambesprechung, in denen eifrig Strategien und die Aufstellung diskutiert wurden“, verrät Kerstin Rock. Jede Mannschaft kämpfte begeistert um den Sieg – zur Not musste das Sieben-Meter-Schießen die Entscheidung bringen.

Sowohl bei den Schülerinnen als auch bei den Schülern standen sich im Finale Belgien und Frankreich gegenüber. Bei den Mädchen konnte sich Frankreich mit 2:0 durchsetzen, bei den Jungen gewann Belgien mit 3:0. Der Jubel bei den erfolgreichen Mannschaften war groß. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden neben dem begehrten WM-Pokal Silber- und Goldmedaillen überreicht.

„Unsere Fußball-WM war wirklich eine tolle Sache. Wir haben es geschafft, alle Kinder fürs Fußballspielen zu begeistern und hatten ein tolles Turnier, das uns allen lange in Erinnerung sein wird.“ (Kerstin Rock, Schulleiterin )

Jetzt freuen sich die jungen Sportler aus Taläcker auf das Finale bei den Profis und sind gespannt, aus welchem Land der neue Fußballweltmeister kommt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Ihr Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen an